FlächensucheFlächensuche

Sie befinden sich hier:

  1. Was wir tun
  2. Rettungshunde im Einsatz
  3. Flächensuche

Rettungshunde in der Flächensuche

Im Bereich der sogenannten Flächensuche werden unsere Rettungshunde eingesetzt, um in unwegsamen Gebieten und Wäldern Menschen in Not zu suchen. Das sind zum Beispiel Kinder, die unerwartet nicht vom Spielen nach Hause kommen; Pilzsammler, die auch nach Stunden nicht wieder heimgekehrt sind; an Demenz erkrankte Personen, die sich plötzlich nicht mehr an den Heimweg erinnern - aber auch verzweifelte Personen, die in suizidialer Absicht zuhause einen Abschiedsbrief hinterlassen. Besonders im Winter ist bei eisigen Temperaturen Eile geboten, um die vermissten Personen schnell wieder gesund nach Hause zu Ihren Familien zu bringen.

Niemand wünscht es sich, aber doch passiert es immer wieder schneller als gedacht, dass ein Mensch plötzlich vermisst wird.

Verbellen

Findet der Hund eine Person in Notlage, so „ruft“ er den Hundeführer mit sogenanntem Verbellen. Er hält Abstand und bellt so lange, bis der Hundeführer kommt und die gesuchte Person betreuen und bei Bedarf sanitätsdienstlich versorgen kann.
Alternativ gibt es noch die Methoden „Bringseln“ oder „Rückverweisen“, jedoch konzentrieren wir uns in der Ausbildung unserer Rettungshunde auf das „Verbellen“, da wir hiermit die zuverlässigsten Erfahrungen gemacht haben.

Das Suchteam

Ein Rettungshunde-Team besteht aus Hund und Hundeführer. Gemeinsam müssen die beiden eine Rettungshundeprüfung nach DIN-Norm ablegen, um einsatzfähig zu sein. Alle 24 Monate muss diese Prüfung wiederholt werden, um die Leistungsfähigkeit des Teams zu bestätigen. Da es hier im Menschenleben geht, erklärt sich die Frage von selbst, warum die Kriterien und Prüfungsordnungen so streng sind.

Weitere Bereiche:

Rettungshunde - Mantrailing

Weiter zum Bereich Mantrailer >

Rettungshunde - Trümmersuche

Weiter zum Bereich Trümmersuche >

Vermisstensuche in Wäldern und unwegsamen Geländen

BRK Rettungshundestaffel München - Flächensuche
BRK Rettungshunde in der Flächensuche

Bei der Flächensuche suchen die Rettungshunde eigenständig nach menschlicher Witterung ohne vorher einen Geruchsträger als Referenz zu beschnuppern.